Accesskeys

Interreligiöser Dialog

Religionsgemeinschaften spielen eine wichtige Rolle bei der Integration. Viele der über 240 Religionsgemeinschaften im Kanton St.Gallen sind mit den Zuzügerinnen und Zuzügern nach St.Gallen gekommen. Das KIG anerkennt die Potentiale von Religionszugehörigen und –gemeinschaften für die Integrationsarbeit und erachtet die religiöse Vielfalt als Bereicherung für die Gesellschaft.

 

Folgende Tätigkeiten werden vom KIG im Bereich des interreligiösen Zusammenlebens realisiert:

  • Verwaltungsinternes Kompetenzzentrum für Religionsthemen
  • Projektunterstützungen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Projektleitung IDA- interreligiöse Dialog- und Aktionswoche


Interreligiöse Dialog- und Aktionswoche ida

Vom 11. bis 17. September 2017 findet im Kanton St.Gallen die interreligiöse Dialog- und Aktionswoche ida statt. Im Rahmen zahlreicher regionaler Veranstaltungen tauschen sich Personen mit unterschiedlichen Weltanschauungen aus. Einzelpersonen und Gruppen sollen sich an der Aktionswoche beteiligen.

 

Link: www.ida-sg.ch


Frauen gemeinsam interreligiös unterwegs

Frauen aus Wil reisen gemeinsam an die Tagung "Stand up! Interreligiöses Frauenparlament" im Haus der Religionen in Bern  am 25. September 2016. 


Weiterbildungskurs: Religiöse Begleitung im interkulturellen Kontext

Die sechstägige Weiterbildung bietet ein breites und interdisziplinäres Fachwissen zu den Themen religiöse Pluralität in der Schweiz, interkulturelles Zusammenleben und religiöse Begleitung. Das Angebot richtet sich an religiöse Betreuungspersonen, Gemeindevorstände, Fachpersonen und Lehrpersonen. Der Kurs findet im Oktober und November 2016 statt, Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen. Teilnehmende aus dem Kanton St.Gallen erhalten finanzielle Ermässigung der Kursgebühren durch das Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung (anstelle des Vollpreises von Fr. 2900.-, bezahlen Sie Fr. 500.- pro Person).  Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer oder hier.


Radioprojekt "ida on air"

„ida on air“ stellt den Umgang mit religiöser und weltanschaulicher Vielfalt in den Mittelpunkt. Das Projekt richtet sich an Jugendliche von ca. 12 bis 20 Jahren von Religions-, Oberstufen- und Kantonsschulklassen, sowie an Jugendliche in Kulturvereinen, Jugendgruppen und an die offene und kirchliche Jugendarbeit. „ida on air“ wird vom Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung des Kantons St.Gallen finanziert, lediglich Spesen von Fr. 210.-- müssen von den teilnehmenden Gruppen übernommen werden.


Clip zur IDA-Konferenz «10 Jahre St.Galler Erklärung»

Vertreterinnen und Vertreter von acht Religionsgemeinschaften, des Kantons und der Stadt unterzeichneten am 9. September 2015 die «St.Galler Erklärung für das Zusammenleben der Religionen und den interreligiösen Dialog».

Textalternative zum Video: IDa FHD.mp4


Zehnte Interreligiöse Dialog- und Aktionswoche IDA vom 14. bis 20. September 2015

Seit dem Jahr 2005 findet im Kanton St.Gallen alle zwei Jahre im September die Interreligiöse Dialog- und Aktionswoche IDA unmittelbar vor dem Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag statt. "Vielfalt ist Stärke" lautet das Motto, unter welchem die Interreligiöse Dialog- und Aktionswoche IDA dieses Jahr in allen Regionen des Kantons mit diversen Aktivitäten gefeiert wird.

Die IDA-Konferenz zur St.Galler Erklärung mit Vertreterinnen und Vertreter des Staates und der Religionsgemeinschaften, ein Radioprojekt für Jugendliche und die interreligiöse Bettagsfeier bilden die Schwerpunkte der diesjährigen IDA.

 

Medienmitteilung

 

www.ida-sg.ch


Islam in den Medien

Der Islam zwischen Zerrbild und Realität

Rückwärtsgewandt, radikal, gewaltbereit – fast reflexartig werden solche Eigenschaften dem Islam heute zugeschrieben. Das Misstrauen sitzt tief. Umso mehr ist Verstehen nötig. Im Gespräch mit Islamwissenschaftlern, Künstlern und einem Imam liefert «Kulturplatz» Antworten auf heikle Fragen.

 

SRF/Kulturplatz

 

Jugendliche zum Zusammenleben von Muslimen und Nichtmuslimen

Jugendliche werden fast täglich mit Berichten über islamistische Gewalt konfrontiert. Für «Echo der Zeit» haben Zürcher Schülerinnen und Schüler ihre Gedanken dazu aufgezeichnet. Ungeschminkt schildern sie, wie sie das Zusammenleben von Muslimen mit Nichtmuslimen erleben.

 

SRF/Echo der Zeit

 

Ramadan in Bayern

Acht Muslime aus Bayern gewähren dem Filmemacher Dirk Schäfer Einblicke in das traditionelle Fasten während des islamischen Fastenmonats Ramadan.

 

Bayrisches Fernsehen 


Zum Tod von Dr. Hisham Maizar

Der überraschende Tod von Dr. Hisham Maizar, dem Präsidenten des DIGO und Präsidenten der FIDS sowie Mitglied des Beirats der ida, hat Betroffenheit und Trauer ausgelöst.

Vor zehn Jahren hatte Maizar zusammen mit dem damaligen Bischof Ivo Führer, dem Kirchenratspräsidenten Dölf Weder, der ehemaligen Regierungsrätin Kathrin Hilber und dem Stadtrat Hubert Schleger die "St. Galler Erklärung" ins Leben gerufen... mehr

 

Regierung trauert um Hisham Maizar

Kontakt

  Marlen Rutz Cerna
Adresse: Spisergasse 41
9001 St.Gallen
Telefon: 058 229 26 59