Accesskeys

Frühe Förderung und Elternbildung

drei spielende Kleinkinder

Im frühen Kindesalter werden die wichtigsten Grundlagen für erfolgreiche Bildungs- und Lebensverläufe gelegt. Um die Startchancen aller Kinder unabhängig von ihrer Herkunft zu verbessern, unterstützt der Kanton St.Gallen Angebote im Bereich Frühe Förderung und Elternbildung. Ziel ist es, Familien mit Migrationshintergrund den chancengleichen Zugang zu den Angeboten der frühen Förderung zu gewährleisten.

Integrationsförderung im Frühbereich des Kantons St.Gallen


Für die Integrationsförderung im Frühbereich kommt der Sprachförderung aller Kinder eine wichtige Rolle zu. Mehrsprachigkeit gewinnt zunehmend an Bedeutung. Zwei- oder Mehrsprachigkeit werden in einer globalisierten Gesellschaft als Bildungsvorteil anerkannt. Für den Erwerb einer zweiten oder dritten Sprache ist es wichtig, die Erstsprache gut zu beherrschen.

Die Integrationsförderung im Frühbereich möchte, dass Kinder im Kanton St.Gallen die Gelegenheit haben, die Zweitsprache zu erlernen, ohne die Erstsprache zu verlieren. Kinder mit Migrationshintergrund sollen in ihrer Sprachentwicklung so gefördert werden, dass sie die Landessprache gut erwerben, gleichzeitig aber auch ihre Kompetenzen in den Herkunftssprachen erweitern. Auch Kinder deutscher Muttersprache werden in ihrer Sprachkompetenz gefördert. Im Rahmen der Integrationsförderung im Kanton St.Gallen werden insbesondere Fachpersonen aus dem Frühbereich in ihrem Engagement für die Sprachförderung unterstützt.

 

Die Integrationsförderung im Frühbereich umfasst im Kanton St.Gallen folgende Angebote:


Kontakt

  Ana Maria Moreira
Adresse: Spisergasse 41
9001 St.Gallen
Telefon: 058 229 33 36