Accesskeys

Elternbildung

Eltern und andere nahestehende Betreuerinnen und Betreuer sind wichtige Bezugspersonen für Kinder. Sie verfügen über Ressourcen und Kompetenzen, die es durch gezielte Information, Beratung und Begleitung zu unterstützen und auszubauen gilt. Der Herkunftssprache und -kultur der Eltern ist Wertschätzung entgegen zu bringen.

Das Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung unterstützt Projekte im Bereich der Elternbildung. Für Ihre Anfrage um finanzielle Unterstützung benutzen Sie die Gesuchsformulare für Projekteingaben.

 


Ein praxisnahes Angebot für Elternanlässe

Wie Sie die Herausforderungen des mehrsprachigen Aufwachsens meistern können. 

Das Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung bietet in Zusammenarbeit mit den Regionalen Fachstellen Integration ein praxisnahes Angebot zum Thema Sprachförderung an. Es richtet sich an Eltern von kleinen Kindern, deren Mutter- oder Familiensprache nicht Deutsch ist. In rund zwei Stunden werden

  • die Besonderheiten des Aufwachsens in mehreren Sprachen;
  • die Vorteile und Herausforderungen der Mehrsprachigkeit;
  • Tipps für einen selbstbewussten Umgang mit Mehrsprachigkeit im Alltag vermittelt.  

Gemeinden, Fachinstitutionen des Frühbereichs oder Migrantenvereinen können das Angebot via info.kig@sg.ch für einen Elternanlass buchen. Für die lokalen Veranstaltenden fallen keine Kosten an, eine Mitfinanzierung der Gemeinde wird begrüsst.

 

Das Angebot basiert auf dem gleichnamigen Elternratgeber «sprich mit mir und hör mir zu!» und wurde im Auftrag des Kompetenzzentrums Integration und Gleichstellung von der Pädagogischen Hochschule St.Gallen konzipiert.


Zweisprachiger Elternratgeber «Sprich mit mir und hör mir zu!»

Eltern entnehmen dem Elternratgeber einfache Anregungen, wie sie ihre Kleinkinder beim Sprechenlernen unterstützen können. Insbesondere wendet sich der Ratgeber an Eltern, die nicht deutschsprachig aufgewachsen sind oder Deutsch als Erwachsene gelernt haben. Das Heft enthält praktische Tipps, wie Kinder gut mit zwei oder auch mehr Sprachen aufwachsen können.

 

Die gedruckten, doppelsprachigen Ratgeber – jeweils in Deutsch und einer zweiten Sprache – können über das untenstehende Bestellformular kostenlos bezogen werden.

 

Einsprachige Versionen in verschiedenen Übersetzung werden als PDF zum Download zur Verfügung gestellt.

 


Zusammenarbeit mit Eltern in der Sprachförderung

Ein Praxisheft für Spielgruppen und Kitas

 

Das Praxisheft für frühpädagogische Fachpersonen zeigt verschiedene Möglichkeiten auf, wie die Zusammenarbeit mit Eltern zur Sprachförderung gestaltet werden kann. Grundlage bilden konkrete Sprachförderideen im Rahmen alltäglicher Tätigkeiten, während des Spiels und mit dem Bilderbuch. Verschiedene Wege der Zusammenarbeit mit Eltern und unterschiedliche Vermittlungsstrategien können beliebig kombiniert werden und die Fachperson den unterschiedlichen Bedürfnissen Rechnung tragen.

 

Das Praxisheft kann an der PHSG St.Gallen beim Institut für Lehr- und Lernforschung bestellt werden.