Accesskeys

Integration in der Schule

Die Schule übernimmt eine wichtige Funktion bei der Integration. Als Mitglied des interdepartementalen Integrationsausschusses setzt sich das Bildungsdepartement mit migrations- und integrationsspezifischen Fragen und der sprachlichen Förderung von Kindern mit Migrationshintergrund auseinander.

 

Das Amt für Volksschule des Kantons St.Gallen erbringt in den Bereichen Migration verschiedene Dienstleistungen. Mehrsprachige Informationen für Eltern von Schulkindern finden sich hier.

 

Das Merkblatt "Kinder und Jugendliche aus dem Asylbereich in der Volksschule" stellt eine Reihe von wichtigen Informationen zusammen. Ebenfalls unten downloaden können Sie die Linkliste des Amtes für Volksschule zu diesem Thema.


Bildungsangebot gegen Rassismus

Was tun bei Hetze gegen Minderheiten im Netz? Die GRA Stiftung hat auf das Schuljahr 2017/18 einen Leitfaden entwickelt. Dieser soll Schülerinnen und Schüler die Erscheinungsformen und Mechanismen von Hassreden im Internet aufzeigen und gleichzeitig Gegenmassnahmen vermitteln. Weiterführende Angaben dazu sowie zum Thema finden Sie unter www.gra.ch/bildung/hate-speech.

   

Kontakt: Barbara Salm, barbara.salm@mgb.ch, Telefon +41 44 277 20 79


Geflüchtete Kinder und Jugendliche

ProfilQ fasst in einem Dossier für Lehrpersonen und Schulleitungen Materialien, Links und Unterlagen zusammen, die sich auf die aktuelle Situation von geflüchteten Kindern und Jugendlichen beziehen.

 

Weitere Informationen finden sie auf der Homepage von ProfilQ.


«ACCOMPAGNA»: Bildungschancen für Kinder aus Flüchtlingsfamilien

Mit dem Mentoring-Projekt «ACCOMPAGNA» leistet die PHSG einen Beitrag zur Unterstützung der schulischen Integration von Kindern aus Flüchtlingsfamilien in die Volksschule. Studierende der PHSG begleiten ein Kind aus einer Flüchtlingsfamilie während eines halben Jahres.

 

Das Mentoring-Projekt «ACCOMPAGNA» startet im August 2016 und dauert bis Oktober 2018. In dieser Zeit werden vier halbjährige Mentoring-Zyklen durchgeführt, im Rahmen derer insgesamt rund 75 Kinder aus Flüchtlingsfamilien von ebenso vielen Studierenden aus allen Studiengängen der PHSG individuell unterstützt werden. Die Mitarbeit der Studierenden wird als Studienleistung anerkannt.

 

Weitere Informationen für Studierende, welche sich für eine Mitarbeit interessieren sowie Schulleitungen und Lehrpersonen aus der Ostschweiz, die Interesse am Mentoring-Projekt haben, informieren sich auf der Seite der PHSG.


Informationen für HSK-Lehrpersonen

Im Amt für Volksschule informiert der Fachbereich Migration und kulturelle Vielfalt zum Online-Stundenplan HSK des Kantons St.Gallen. Interessierte Personen können sich für die Aufnahme im Online Stundenplan bewerben.


Beratungsdienst für Schulen

Der Beratungsdienst Schule bietet vielfältige Dienstleistungen an. Er steht Lehrpersonen, Schulleitungen und Schulbehörden der Volksschule zur Verfügung, wenn bei den vielfältigen Fragestellungen rund um den beruflichen Alltag gute, tragfähige Lösungen gefragt sind. Die Angebote sind individuell und auf die aktuelle Situation massgeschneidert.


Zusatzqualifikation Deutsch als Zweitsprache

Lehrpersonen für Deutsch als Zweitsprache benötigen spezifische Kompetenzen für die gezielte Förderung mehrsprachiger Schülerinnen und Schüler. Dies gilt auch für Lehrpersonen, die mit sprachlich und kulturell heterogenen Klassen arbeiten. Die Pädagogische Hoch­schule St.Gallen bietet eine Zusatzqualifikation Deutsch als Zweitsprache an.

 

Flyer

 

Weitere Informationen